Konfirmandenunterricht am 24.10.2019

In dieser Unterrichtseinheit geht es um die Entstehung der Bibel und Schöpfungsgeschichten.

Wir werden uns sehen, dass die Bibel nicht als einheitliches Buch „vom Himmel gefallen“ ist, sondern geradezu eine Bibliothek aus verschiedenen Zeitaltern und viele unterschiedliche Autoren daran gearbeitet haben.

Auch die Schöpfungsgesichten am Anfang der Bibel zeigen sehr deutlich Einflüsse unterschiedlicher Sichtweisen auf die Menschheit, die durch exemplarische Stellvertretende wie „ADAM“ und „EVA“ in grundsätzlichen Verhaltensweisen dargestellt wird. Darum ist mir wichtig, dass die Schöpfungsgeschichten nicht als im heutigen wissenschaftlichen Sinne historisch verstanden werden; in meinem Verständnis sind sie vielmehr Ausdruck von Glaubenserfahrung, die eine theologische Antwort darauf findet, dass wir in dieser Welt von Gott gewollt leben können.